Le train des pignes (Teil 1)

Vor dem Zweiten Weltkrieg war die Provence von einem relativ engmaschigen Eisenbahnnetz durchzogen. Man konnte mit einem Schmalspurzug von Meyrargues nach Draguignan, Grasse, Vence und Nice fahren. Auch an der Küste verlief eine Schmalspurbahn von Toulon über St-Tropez nach Fréjus. Vom Netz der Chemins de fer de Provence (CP) ist nur die Linie von Nice nach Digne übrig geblieben. Die CP vermarkten Dampfzüge auf der Linie Nice – Digne unter dem Namen «Train des pignes». Doch der eigentliche «Train des pignes» fuhr nicht nach Digne, sondern zwischen Meyrargues und Nice. Diese Linie wurde zu einem grossen Teil in kleine Landstrassen umgebaut. Mit dem Velo kann man auf diesen Strassen bestens die Provence abseits der Lavendel- und Côte-d’Azur-Klischees kennen lernen.

Plan der Strecke zwischen Meyrargues und Barjols. Blaue Linie: Stillgelegte Bahnstrecke mit Velo befahrbar. Rote Linie: Strecke überwachsen, nicht befahrbar, Umweg über Strasse.

Hoteltipp: Hôtel du Pont d’Or, avenue Eugène Payan, Barjols

HIER gehts weiter zum zweiten Teil der Train-des-pignes-Reportage

Fotos: Andreas Gossweiler, März 2011

Über agossweiler

Journalist
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Eisenbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Le train des pignes (Teil 1)

  1. chr09 schreibt:

    Danke für die schöne Reportage! Ich bin fan „Eisenbahnchäologie“ (auf Französisch schriebe ich „Ferrarchéologie“) und von Bahngeschichte. Deshalb auch mein Blog: http://histoireferroviaire.wordpress.com/

    Gruss
    Christophe

  2. Pingback: JacoBlök » Die verlorenen Bahnlinien durch die Provence

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s