Archiv der Kategorie: Literatur

Das beste Bond-Buch

Über James Bond wurden schon viele Bücher geschrieben. Ein unglaublich spannendes Buch ist «Der Fall James Bond», veröffentlicht im Mai 1966, als die Bond-Begeisterung noch sehr frisch war. Leider ist das Buch längst vergriffen. Zuerst erschien es unter dem Titel … Weiterlesen

Mehr Galerien | Kommentar hinterlassen

«Beaucoup de maladies dans le pays»

Vor rund hundert Jahren schrieb der Schweizer Schriftsteller Charles-Ferdinand Ramuz seinen Roman «Les signes parmi nous». Kurz nach dem Ersten Weltkrieg befasst er sich in dem schmalen Band mit apokalyptischen Szenarien. Im vierten Kapitel räsonniert Ramuz: «On dit qu’il y … Weiterlesen

Mehr Galerien | Kommentar hinterlassen

Im Museum mit Isolde Schaad

Anfang der 1980er Jahre fiel mir Isolde Schaad mit überrdurchschnittlich witzigen Artikeln im «Tages-Anzeiger» auf. Im Oktober 1981 schrieb sie im Kulturteil über die Nuklearausstellung «Nuclex» in Basel so, wie wenn es eine Kunstausstellung wäre: Wie die Naturvölker ihre Ängste … Weiterlesen

Mehr Galerien | Kommentar hinterlassen

Von «Heimatliebe» zu «Hummus-Liebe»

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In ihrem neuen Buch «Tag X – ein gut gemachter Fake» verwebt Emily Williams ihre Begegnung mit einem psychisch kranken Blogger mit der vor zwei Jahren bekannt gewordenen Übernahme von mehr als 30 AfD-Facebook-Gruppen, die publik gemacht wurde durch die … Weiterlesen

Mehr Galerien | Kommentar hinterlassen

Drei mal Hugo Pratt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dass der Tango im Umfeld von dunklen Cabarets, Prostituierten und Zuhältern entstand, weiss jedes Kind. Deshalb ist es logisch oder zumindest naheliegend, dass der geniale Zeichner Hugo Pratt den Band, in dem er die Erlebnisse seines Comicshelden Corto Maltese in … Weiterlesen

Mehr Galerien | Kommentar hinterlassen

Die Pest in Milano

In seinen Büchern und Essays erwähnt Umberto Eco immer wieder Alessandro Manzonis Roman «I Promessi Sposi». Zuerst dachte ich, Eco habe sich über Manzoni lustig gemacht. Dann verstand ich, dass er den Roman bewunderte. Manchmal wirkt der Roman aus heutiger … Weiterlesen

Mehr Galerien | Kommentar hinterlassen

Der letzte Sander der Oberriederi

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Oberriederi war eine der ältesten Walliser Wasserleitungen: Sie ist in Dokumenten aus dem 14. Jahrhundert erwähnt. Die Oberriederi brachte Wasser auf die Wiesen von Oberried, einer Alpsiedlung zwischen Brig und der Riederalp. Mit elf Kilometern war sie eine der … Weiterlesen

Mehr Galerien | Kommentar hinterlassen

Vom Popgenie zum Blumenzüchter

Diese Galerie enthält 1 Foto.

«I’m not a pop star, am I? I’m not any kind of star at all.» «The Story of John Nightly» ist ein brandneues Buch, doch die Bestandteile der «Story» sind seit 50 Jahren bekannt. Nightly ist ein junger Popmusiker, der … Weiterlesen

Mehr Galerien | Kommentar hinterlassen

Farinet in Saillon

Diese Galerie enthält 9 Fotos.

«He, ihr da unten, wie viele seid ihr? Mindestens dreissig, mit einem Kommandanten, mit Leutnanten, Wachtmeistern, Korporalen; ich ganz allein, aber nein, wir sind zwei, ich habe die Freiheit bei mir…» C. F. Ramuz, «Farinet oder das falsche Geld» Joseph-Samuel … Weiterlesen

Mehr Galerien | Kommentar hinterlassen

Gainsbourg und Apollinaire

Zum 25. Todestag des französischen Musikers Serge Gainsbourg sind eine Menge Bücher herausgekommen. «Passionnément Gainsbourg», geschrieben von der Literaturwissenschaftlerin Karin Hann, nähert sich dem Monument der französischen Musikszene über die Texte. Hanns These: Gainsbourg war ein «poète maudit» in der … Weiterlesen

Mehr Galerien | Kommentar hinterlassen