A Curt Boettcher Songbook

Beth Sorrentino mit Curt Boettchers «Millennium»-Album

Beth Sorrentino mit Curt Boettchers «Millennium»-Album

Would you like to go
Back to the land
That you and I once knew
Where prophets play electric guitars…

Curt Boettcher war einer der raffiniertesten Musiker und Produzenten. Deshalb ist es keine einfache Aufgabe, seine Songs zu covern. Genau das hat sich die New Yorkerin Beth Sorrentino vorgenommen. Auf ihrer CD «Would You Like To Go – a Curt Boettcher Songbook» covert sie ein Dutzend Juwelen aus Boettchers Werk. Und sie hat es geschafft, Boettchers perfekt produzierte genialische Popsongs aus den 1960er Jahren kreativ neu zu interpretieren und in die 2010er Jahre zu transportieren.

Beth Sorrentino hat das geschafft, weil sie sehr beschlagen ist in der Arbeit mit diversen Keyboards – gekonnt setzt sie Piano, Elektropiano, Hammondorgel und auch mal ein Mellotron ein. Und als Sängerin singt sie in einer ähnlichen Tonlage wie Curt Boettcher, aber weniger ätherisch, mit mehr Bodenhaftung. Dazu kommt eine kleine Rhythmusgruppe mit Drums und Bass, und ab und zu einige Gitarrenparts. Mehr braucht Beth Sorrentino nicht, um den Songs neues Leben einzuhauchen.

Und das ist eine überaus noble Aufgabe. Denn Curt Boettcher ist leider immer noch fast unbekannt bei den meisten Musikfans. Dies, obwohl er als Songschreiber, Sänger und Produzent ähnlich kreativ war wie die Beatles oder Brian Wilson von den Beach Boys.

Beth Sorrentino hat eine geschmackvolle Auswahl aus Boettcher-Songs getroffen. Sie mixt Stücke von Boettchers kurzlebiger Gesangsgruppe The Ballroom mit einigen Stücken des Bandprojekts The Millennium. Dazu kommt «Along Comes Mary», der einzige Hit, bei dem Curt Boettcher beteiligt war, den er aber nicht selbst gesungen hatte, sondern die Gruppe The Association. Boettchers fantastische Songs hätten es verdient, endlich ein grösseres Publikum zu finden. Und Beth Sorrentinos Album hat alle Zutaten, die dafür nötig sind. Diese Musik ist nicht weniger massentauglich als das Werk von, sagen wir, Norah Jones. Doch leider teilt Sorrentinos «Songbook» bisher das Schicksal von Curt Boettchers Platten – ausserhalb eines kleinen Connaisseur-Kreises bleibt die geniale Musik fast unbeachtet.

Beth Sorrentino: Would You Like To Go. A Curt Boettcher Songbook. Basta Music 2013

Über agossweiler

Journalist
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s