«En Salon mee»

Mitten im schönen Dorfzentrum von Glis VS kann man sich die Haare schneiden lassen bei der Ex-Sängerin und MusicStar-Gewinnerin Salome Clausen. Sie nennt ihren Salon «frölein frisöse». Was soll man dazu sagen? Wenigstens enthält der Name für einmal kein unpassendes Wortspiel mit «Hair-dies-und-das». Aber Hand aufs Herz Salome: «Friseuse» klingt genau so veraltet und albern wie «Fräulein». Die falsche Schreibweise machts nicht besser. «Ich höre da einen leichten Hautgout von Manta-Mannis Fuchsschwanz und blondiertem Haupthaar heraus», schreibt ein User eines Sprachforums zum Wort «Friseuse».

Fotos: Andreas Gossweiler

Über agossweiler

Journalist
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Coiffeursalonnamen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s